Wieder geöffnet!

hier eine aktuelle Liste von Freizeiteinrichtungen, die wieder öffnen können
Am 5. Mai hat das Bayerische Staatstministerium zahlreiche Erleichterungen bezgl. der Einschränkungen zum Schutz vor dem Corona-Virus angekündigt. Die Einrichtungen, die wieder öffnen dürfen müssen aber solide Konzepte umsetzen, die die Besucher vor Ansteckung schützen. Deshalb werden wir Euch hier auf dem Laufenden halten, wer wann öffnet, und ob es etwas zu beachten gibt.
 

Corona-Virus Öffnungen BayernBereits wieder offen:

Tiergarten Nürnberg
Durch die Beschränkung der Besucherzahl kann es zu Wartezeiten kommen. Deshalb auf der Website des Tiergartens prüfen, wie gerade die Lage ist. Die Informationen werden dort ständig aktualisiert.
Das Bionicum öffnet wieder am 30. Mai, Veranstaltungen und Führungen entfallen. Wichtig: vorerst können keine Bollerwägen gemietet werden. Also für die kleinen Besucher einen fahrbaren Untersatz selbst mitbringen.

Der Wildpark Hundshaupten ist ebenfalls wieder geöffnet. Es gelten Hygienevorschriften, Abstandsgebot und eine Obergrenze, wie viele Leute in der Park dürfen. WICHTIG: es gibt keine Bollerwägen zu mieten und es dürfen auch keine Tiere gefüttert werden!

Wildpark Schloß Tambach
Auch hier kann man die Tiere wieder besuchen und es gilt, das Hygienekonzept zu beachten.

Der Botanische Garten in Erlangen ist ebenfalls wieder geöffnet.

 

Die Volksbücherei Fürth hat die Hauptstelle und die Bücherei in der Innenstadt wieder geöffnet. Man kann nun wieder persönlich vorbestelle Bücher leihen und gelesene zurückgeben. Auf der Website findet Ihr alles über die aktuellen Öffnungszeiten und Hygienebedingungen.

Bei der Stadtbücherei Erlangen startet auch wieder der Betrieb. Man kann in der Hauptstelle oder den Stationen der Fahrbibliothek vorbestellte Bücher abholen. Alle weiteren Infos wie es funktioniert findet Ihr auf der Website.

Auch die Stadtbibliothek Nürnberg hat ihre Standorte wieder geöffnet. Spiel-, Aufenthalts- und Arbeitsplätze sind leider erst mal gesperrt, Veranstaltungen finden keine statt. Welche Öffnungszeiten gelten werden und was es zu beachten gibt erfährt man auf der Homepage.

Diese Museen haben wieder geöffnet: Das Germanische Nationalmuseum in Nürnberg, das Rundfunkmuseum in Fürth, das städtische Museum Zirndorf , das Museum für Kommunikation und das benachbarte DB-Museum, das Industriemuseum Lauf . Von den Museen der Stadt Nürnberg sind wieder offen:

Stadtmuseum im Fembohaus, das Spielzeugmuseum, Museum für Industriekultur, Albrecht-Dürer-Haus, Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände sowie das Tucherschloss.

 

Einen Ausflug ist das Dinosaurier Museum Altmühltal wert. Hier dürfen Besucher auch ab Dienstag wieder Steinzeitbewohner bewundern. Auf dem weitläufigen Gelände gelten natürlich Hygiene- und Abstandsregeln, die Gastronomie ist geschlossen. Die beiden Museen auf der Burg Abenberg sind bereits wieder offen und auf der Burg Rabenstein ist ab dem 19. Mai die Falknerei und der Biergarten wieder geöffnet. Ein Ausflug in die Fränkische ist doch eine gute Idee. Führungen durch die Burg Rabenstein selbst und die Sophienhöhle stehen voraussichtlich ab dem 30. Mai wieder auf dem Programm.

A propos fränkische Schweiz: Die Sommerrodelbahn und der Erlebnisfelsen in Pottenstein sind wieder geöffnet, die Teufelshöhle hat ebenfalls wieder offen.

Die Pflugsmühle/Country Life hat wieder geöffnet. Man kann nun wieder all Arten von Golf spielen und täglich, außer Donnerstags, von 14 - 16 Uhr Ponyreiten. Die Hygieneregeln des Erlebnishof Lindenhof findet man auf der Facebookseite.

Hoch hinaus gehts in den Kletteranlagen und Hochseilgärten der Region. Diese sind nun wieder geöffnet und man kann sich wieder wunderbar von Baum zu Baum hangeln.

 

Ab dem 30. Mai:

Playmobil-Funpark
Pünktlich zum Start der Pfingstferien wird auch der Playmobil-Funpark ENDLICH seine Saison eröffnen können. Wie das genau funktionieren wird, erarbeitet das Funpark-Team gerade. Sobald wir etwas erfahren, was Ihr beachten müsst, findet Ihr es hier.

Der Erlebnispark Schloß Thurn plant ebenfalls ab dem 30. Mai wieder zu öffnen. Im Moment wird noch geklärt, was das aufgrund der Abstands- und Hygieneregeln konkret heißt. Sobald alle Informationen zusammengetragen sind, gibt es Neuigkeiten zum Beispiel bei Facebook.

Das Freizeit-Land Geiselwind kann ebenfalls den verspäteten Saisonstart feiern. Alle Informationen zu den besonderen Maßnahmen und Umständen bezgl. der Hygienemaßnahmen findet man hier auf der Website.

Die Verwaltung der Bayerischen Schlösser und Gärten hat die Wiedereröffnung der historischen Gebäude für den 30. Mai angekündigt. Dann können die Kaiserburg und die Cadolzburg wieder besucht werden.

 

Ab dem 8. Juni:

Mit der zweiten Pfingstferienwoche gibt es weitere Genehmigungen für Freizeiteinrichtungen - und endlich sind auch Indoor-Anbieter mit dabei.

Zunächst aber die tolle Nachricht bei gutem Wetter: die Freibäder dürfen ab dem 8. Juni wieder öffnen. Derzeit arbeiten alle noch an einem System, wie man die Hygienevorschriften umsetzen kann. Die Stadt Nürnberg wird mit einem Buchungssystem arbeiten, das die Besucherströme lenkt, andere versuchen es mit Markierungen etc. Wir halten Euch da auf dem Laufenden!

Sportbegeisterte aufgepasst: es darf wieder gebouldert und gesprungen werden. Hoch hinaus gehts im Airtime Trampolin Nürnberg und im Jump4All in Fürth. Es empfiehlt sich auf jeden Fall vorher online seine Sprungzeit zu buchen, da natürlich auch hier weniger Kunden eingelassen werden dürfen.
Zum Klettern haben fast alle Boulderhallen wieder geöffnet: das Café Kraft, die E4 Boulderhalle und der Steinbock Zirndorf öffnen wieder. Der Steinbock Nürnberg folgt am 27. Juni.

Weitere Artikel:

Verschiebungen und Ausfälle aufgrund des Corona-Virus
Wo haben Freibäder und Seen wieder geöffnet?
Stefan Kügel vom Theater Kuckucksheim