Familienurlaub im Phantasialand

ANZEIGE
Ein aufregender Themenpark und ein wunderschönes Hotel

Wir sind große Fans von Freizeitparks und haben es nun endlich geschafft, das Phantasialand in Brühl zu besuchen! Im Zuge der Wiedereröffnung nach dem Lockdown sind wir der Einladung des Parks gefolgt, und waren zwei Tage dort und haben im  Hotel „Ling Bao“ übernachtet.

Um die Zeit voll auszukosten, sind wir bereits am Freitag von Nürnberg nach Köln gefahren. So konnten wir einen wunderschönen Abend in der Altstadt verbringen und waren morgens bereits nach ca. 30 Minuten Fahrt im Phantasialand. Diese Variante würden wir auf jeden Fall empfehlen, um die Zeit im Park optimal zu nutzen.

die "Rookburgh" Themenwelt

Nach der Ankunft wurde natürlich zuerst der neue Bereich „Rookburgh“ mit dem „Hotel Charles Lindbergh“ und der neuen Action-Attraktion „F.L.Y“ besichtigt. Vier Jahre lang wurde diese neue Themenwelt gebaut - und das Ergebnis ist überwältigend. Gebäude, Fahrgeschäft und Hotel sind im Stil des frühen 20. Jahrhunderts gehalten, der Look ist industriell und Elemente aus der Luftfahrt sind in das Design eingeflossen. Man fühlt sich wie an einem Filmset, nur dass vieles hier keine Kulissen sind.

Rockburgh

Das dominierende Element (optisch und akustisch) ist "F.L.Y."  - ein sogenannter Flying Launch Coaster. Hier werden Besucher beim Start in Pilotensitzen in die Höhe geschossen und fliegen liegend durch die Luft. Kreuz und quer über den Köpfen der Besucher „fliegt“ man, und durch zahlreiche „near miss“-Effekte wird die Fahrt besonders aufregend. Mitfahren können Kinder ab 8 Jahren und 1,30 cm Körpergröße in Begleitung eines Erwachsenen. Empfehlen würden wir es Besuchern, die Freude am Nervenkitzel haben, denn F.L.Y. ist ein echter Adrenalin-Ride - nichts für Anfänger!

Wir durften auch das „Hotel Charles Lindbergh“ besichtigen - ein Bereich, den man eigentlich nur sieht, wenn man in einer der Zweierkabinen übernachtet. Denn das Hotel ist kein Gebäude sondern besteht aus aus einem Check in, einem Restaurant, einer Bar und vielen Einzelkabinen, die auf dem Rookburgh-Gelände verteilt sind. Immer wieder taucht von oben, unten oder der Seite F.L.Y. auf und zischt gefühlt nur wenige Zentimeter an einem vorbei. Und wer da Lust bekommt mitzufahren hat als Hotelgast einen entscheidenden Vorteil: den exklusiven Zugang zur Attraktion, vorbei an den Wartenden.

Unsere Higlights im Phantasialand

Nach diesem aufregenden Start gab es in den nächsten beiden Tagen noch viel zu erleben. Neben den Fahrgeschäften hatten wir besonderen Spaß in den Shows, die im Phantasialand gezeigt werden. Sowohl „Nobis“ - eine wunderbare Performance mit Artistik und Musik, wie auch die Eiskunstlauf-show „Ice-College“ 2021 waren Unterhaltung auf sehr hohem Niveau. Es lohnt sich unbedingt, die Show-Zeiten in die Tagesplanung mit aufzunehmen.

Wann die Shows und zum Beispiel auch der 4D-Film gezeigt werden erfährt man in der Phantasialand-App. Hier sieht man auch die aktuellen Wartezeiten sobald man das Parkgelände betreten hat. Außerdem findet man sich mit dem virtuellen Parkplan wunderbar zu recht, denn bei den vielen Attraktionen kann man schon mal die Orientierung verlieren.

Welcome to Asia - das Hotel Ling Bao

Natürlich ist am Wochenende viel los im Park und so nutzten wir die Gelegenheit und das gute Wetter und haben eine Pause am Pool des Hotel eingelegt. Und hier zeigt sich noch eine große Stärke des Phantasialands: die tollen Hotels und die hervorragende Gastronomie. Sobald man das Gelände des „Ling Bao“ betritt, fühlt man sich nicht lediglich an Asien erinnert - in manchen Moment vergisst man tatsächlich, dass man sich in einem Freizeitpark befindet.

Ling Bao Phantasialand

Die asiatischen Elemente der Gebäude und der Einrichtung sind authentisch und hochwertig. Die schönste Atmosphäre hatte unserer Meinung nach der Garten und wir hatten Glück, dass der Pavillon am Restaurant frei war. Das Abendessen in Buffetform lässt für Fans von asiatischem Essen keine Wünsche offen - für die kleinen Gäste gibt es natürlich Alternativen aus der klassischen Kinderküche.

Phantasialand - aufregend, exotisch, lecker!

Eine Übernachtung können wir sehr empfehlen, weil man so viel entspannter den zweiten Tag im Park starten kann. Das Phantasialand hat viel zu bieten und hat einen entscheidenden Vorteil für Familien mit kleineren Kindern: Ein Großteil der Besucher sind Jugendliche und Erwachsene, die wegen der aufregenden Fahrgeschäfte gekommen sind. Im Bereich "Fantasy" ist viel für jüngere geboten und hier wie bei allen anderen Attraktionen für kleinere, sind die Wartezeiten der Fahrgeschäfte wirklich gering. Auf jeden Fall sollte man im Phantasialand Restaurants und Snacks ausprobieren. Unserer besonderer Tipp: das Eiscafé Annie Himmelreich!

Phantasialand
Berggeiststraße 31-41
50321 Brühl

www.phantasialand.de
Facebook
Instagram

Weitere Artikel aus dem Journal